Wolfsburg-Vorsfelde – Landhandel Kroll, davor Kartoffelflockenfabrik

Wolfsburg-Vorsfelde – Landhandel Kroll, davor Kartoffelflockenfabrik

wolfsburg_vorsfelde_landhandel_kroll_kartoffelflockenfabrik

Baujahr: nicht bekannt, 1954 zu Landhandel umgebaut ● Gebäudetyp: Erst Kartoffelflockenfabrik, zuletzt Landhandel & Getreidelager ● Betriebszustand: 1994 den Landhandel aufgegeben, Gebäude ungenutzt, Einrichtung größten Teils erhalten geblieben

Am Ende der alten Bahnhofsstraße in Wolfsburg-Vorsfelde findet man ein altes und verlassenes Gebäude, welches ursprünglich einmal als Kartoffelflockenfabrik genutzt wurde. Wann die Kartoffelflockenfabrik gebaut wurde und wie lange sie in Betrieb war ist mir leider nicht bekannt.

1954 wurde das Gebäude von Hans Kroll der in der selben Straße ein Land- und Brennstoffhandel betreibt, gekauft. Der Landhandelsbetrieb wurde 1912 gegründet.
1972 wurde ein weiteres Silogebäude am Bahnhof gekauft und 1984 wurde im ersten Gebäude ein Einzelhandel für Garten- und Tierbedarf eingerichtet.

Nach einer Umstrukturierung in der Landwirtschaft wurde 1994 der Landhandel aufgegeben und das Silogebäude und das Getreidelager in der alten Kartoffelflockenfabrik aufgegeben.

Seit her wurden die Verkaufsflächen im Hauptbetrieb ständig erweitert und vergrößert so das sich dort jetzt der Kiebitzmarkt Kroll befindet.

Geschrieben von Jan Wiedenroth

wolfsburg_vorsfelde_landhandel_kroll_kartoffelflockenfabrik_2
wolfsburg_vorsfelde_landhandel_kroll_kartoffelflockenfabrik_3
wolfsburg_vorsfelde_landhandel_kroll_kartoffelflockenfabrik_4
wolfsburg_vorsfelde_landhandel_kroll_kartoffelflockenfabrik_5
wolfsburg_vorsfelde_landhandel_kroll_kartoffelflockenfabrik_6
wolfsburg_vorsfelde_landhandel_kroll_kartoffelflockenfabrik_7
wolfsburg_vorsfelde_landhandel_kroll_kartoffelflockenfabrik_8
wolfsburg_vorsfelde_landhandel_kroll_kartoffelflockenfabrik_9

Schreibe einen Kommentar